ply_Imagegrafik_news_0916.jpg

ERNE Portalroboter erhält Schweighofer Prize

  • Kategorie: Branchennews, Allgemeines

07. Juli 2017 | Gratulation an einen langjährigen SWISS KRONO Kunden

Die ERNE AG Holzbau wurde mit dem Innovationspreis für die europäische Forst- und Holzwirtschaft 2017 ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und Partnern aus der Industrie entwickelte das Schweizer Holzbauunternehmen mit dem ERNE Portalroboter den größten Bauteilfertigungsroboter Europas.

Die Robotikanlage wird zur Fertigung hochkomplexer Bauteile im Holzbau eingesetzt. So wurde zum Beispiel das Dach des Arch Tec Lab, ein Forschungsgebäude für digitale Fabrikation in Zürich, komplett mit dem Portalroboter vorgefertigt: 168 seriell gefügte, robotisch zusammen gefügte und genagelte Fachwerkträger mit 48.624 einzelnen Kanthölzern, 820.000 Nägeln und 65.000 Knotenpunkten.

Der Portalroboter hat sieben Achsen und einen flexiblen Werkzeugwechselkopf für eine additive Fertigung großformatiger Bauteile aus unterschiedlichen Materialien auf industriellem Niveau. Der Roboter kann unterschiedliche Komponenten zuschneiden, zusammenfügen und befestigen – ähnlich wie ein 3D-Drucker. Ein ganz wichtiger Aspekt ist die Anpassungsfähigkeit der Robotik. Ändert sich eine Komponente, zum Beispiel deren Maße, dann werden alle relevanten Daten des Prozesses automatisch angepasst – in Echtzeit. Der Portalroboter ermöglicht es, komplexe Formen bis zu einer Länge von 48 Metern in Serie zu produzieren. So können Gebäude material- und zeitoptimiert entstehen.

„Wir gratulieren unserem langjährigen Kunden ERNE AG Holzbau zu dieser fantastischen Auszeichnung“, sagt Uwe Jöst, Geschäftsführer von SWISS KRONO Deutschland. „ERNE AG Holzbau verblüfft uns immer wieder mit zukunftsweisenden Neuentwicklungen, die maßgebend für den Holzbau sind.“ Auch im Modulbau ist ERNE Innovationen gegenüber aufgeschlossen. So haben die Schweizer die ersten SWISS KRONO OSB Longboards für den Bau einer Interimsschule verarbeitet.

Mit dem Schweighofer Prize werden seit 2003 im Zwei-Jahres-Rhythmus innovative Ideen, Technologien, Produkte und Services entlang der Wertschöpfungskette der europäischen Forst- und Holzwirtschaft prämiert. Ziel ist, interdisziplinäre Projekte und die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie zu fördern. Der Preis ist mit insgesamt 300.000 Euro dotiert und gliedert sich in einen Hauptpreis und mehrere Innovationspreise.



Die fünf neuesten Artikel

19.09.2017 Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke bei SWISS KRONO
12.09.2017 Ausbildungsstart für die „Neuen“
05.09.2017 Keilhofer: Bayerischer Holzbauer in dritter Generation
03.07.2017 Premiere für SWISS KRONO Dragons
21.06.2017 Aktualisierte ETA für SWISS KRONO MAGNUMBOARD® OSB
Weitere Artikel
­