Downloads Referenzen Elementbauweise Bauen mit Holzwerkstoffen SWISS KRONO Händlersuche KRONOTEX-Laminat Händlersuche
ply_Imagegrafik_news_0916.jpg

Architekten und Planer aufgepasst!

  • Kategorie: Allgemeines

12. März 2020 | Erste Architektenveranstaltung von SWISS KRONO in Stuttgart

Zweifelsfrei gehört Baden-Württemberg unter den deutschen Bundesländern zu den Vorreitern hinsichtlich des Holzbaus. Hier herrscht die höchste Holzbauquote und es gibt weitreichende Förderprogramme. Und trotzdem oder gerade deshalb haben die hier ansässigen Architekten und Planer ein großes Interesse an den Neuerungen und den Innovationen, die den Holzbau noch weiter nach vorn bringen.

SWISS KRONO hat in Sachen Holzbau einiges zu bieten und möchte dies gemeinsam mit externen Spezialisten an Architekten vermitteln. So entstand die Idee einer Veranstaltungsreihe, die sich speziell an Planer und Architekten wendet. Anfang März luden wir zur Auftaktveranstaltung in die Materialagentur raumprobe in Stuttgart ein. Rund 40 Personen nahmen teil und folgten gespannt den verschiedenen Vorträgen unter der Überschrift „Zukunft in Holz“.

Den Anfang machte Hannes Bäuerle, Gründer und Geschäftsführer der raumprobe, mit dem Thema „Material mit neuen Möglichkeiten“. Er stellte Holz als innovativen Werkstoff dar, dessen Potenzial längst noch nicht vollständig ausgeschöpft ist. Ein Highlight war die Vorstellung von Textilholz, aus dem bereits Schuhe oder Taschen gefertigt wurden. Nun kommt es weltweit auf den Markt und erobert neben der Automobilbranche sicherlich auch den hochwertigen Innenausbau als Wand- und Deckenverkleidung mit akustischer Wirkung. Er leitete dann über zu Holz als konstruktives Baumaterial und zeigte verschiedene Beispiele, die für die Möglichkeiten des Holzbaus stehen. Trifft der natürliche Rohstoff auf innovative Technologie entstehen moderne Hightech-Werkstoffe.

Im Zusammenspiel mit den digitalen Möglichkeiten der Planung und Fertigung wird Holz zur attraktiven Alternative zu Beton. Neue Stärken, neue Optiken, neue Verfahren, neue Spannweiten und neues Ressourcenverständnis – Holz trägt das alles in sich und es wird noch spannende Entwicklungen geben, die das 21. Jahrhundert vielleicht zum Jahrhundert des Holzbaus machen.

Anschließend stellte Carolin Steigemann, Anwendungstechnikerin von SWISS KRONO, die aktuellsten Neuentwicklungen von SWISS KRONO OSB vor: die geruchsneutrale SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 und die schwer entflammbare SWISS KRONO OSB/SF-B (B-s1, d0). Sie wies außerdem darauf hin, dass SWISS KRONO ausschließlich formaldehydfreie Bindemittel verwendet und die OSB-Platten daher nur das auf natürliche Weise im Holz vorkommende Formaldehyd enthalten.

An diesen Punkt knüpfte Karl-Heinz Weinisch, Gründer und Geschäftsführer des Instituts für Qualitätsmanagement und Umfeldhygiene (IQUH) an. Er referierte über Raumluftqualität und die Herausforderungen und Tücken, die Messungen in sich tragen. Neben gesetzlichen Vorschriften und Neuerungen in den MVV TB / LBO erläuterte er rechtssichere Prüfungen von Baumaterialien, Bauteilen und normgerechten Raumluftmessungen. Dabei weichen die Laborbedingungen oft von realen Verhältnissen ab. Wenn es Probleme mit der Raumluftqualität gibt, dann liegen die Ursachen meist in minderwertig gefertigten Möbeln, Anstrichen, Reinigungsmitteln, Duftstoffen, Allergenen oder der Klimaanlage. Fehlgerüche entstehen mitunter auch durch falsche Verarbeitung von Baustoffen in Wänden und Böden. Karl-Heinz Weinisch gab einen beeindruckenden Einblick in die Komplexität solcher Messungen, inklusive vieler Beispiele aus seinem Arbeitsalltag und sensibilisierte die Zuhörer für die vielen äußeren Faktoren, die mit einfließen. Für weiterführende Studien und Beispiele verwies er auf das Online-Portal www.holz-und-raumluft.de vom Informationsdienst Holz.

Der nächste Programmpunkt war die Vorstellung des massiven Holzbausystems aus SWISS KRONO MAGNUMBOARD® OSB. Anhand eines Moduls in Originalgröße, das vor der raumprobe platziert wurde, erläuterte Harald Sauter, Anwendungstechniker von SWISS KRONO, die Eigenschaften und Vorteile. Das Holzbausystem besitzt alle denkbaren Zertifikate von der ETA über das Schallschutz- und DIBt-Gutachten bis hin zum Lebensmittelzertifikat. Mit hohem Vorfertigungsgrad und kurzen Bauzeiten ist es ideal einsetzbar sowohl für den Elementbau als auch für den Modulbau. Die Teilnehmer konnten sich selbst von den Details überzeugen. Ein besonderes Interesse galt der direkten Beschichtbarkeit ohne vorherige Beplankung.

Da nicht alle Teilnehmer gleichzeitig in den Pavillon passten, präsentierte Carolin Steigemann der anderen Hälfte den SWISS KRONO BAUTEIL-PLANER. Das digitale Planungstool für den Holzbau erleichtert es Planern, Ingenieuren und Architekten schnell das passende Bauteil zu finden. Besonders praktisch:

  • Diverse Filtermöglichkeiten nach regionalen Anforderungen, Gebäudeklasse, Objektart, Schall- und Brandschutzvorgaben
  • Berechnungstools für Statik, U-Wert und Tauwasserausfall, das Anlegen eigener Projekte
  • Vorformulierte Ausschreibungstexte, die sich individuell anpassen lassen
  • Download im IFC4-Format, bearbeitbar mit BIM-fähiger oder CAD-Software

Krönenden Abschluss des Tages bildete Thomas Wehrle, CTO / Vize-Direktor und Bereichsleiter Digitaler Holzbau bei ERNE AG Holzbau, mit seinem Vortrag zum Thema „BIM und Digitalisierung“. Dass die digitale Transformation im Gange ist, darüber herrscht Einigkeit. Doch was das für den Holzbau bedeutet, ist oft nicht so klar. Thomas Wehrle sieht die Zukunft in 7D und iBIM. Der Holzbau hinkt hier zum Teil noch hinterher. Manche arbeiten mit Excel, PDF und 2D-Daten, wobei 3D-Daten längst als Standard gelten – zumindest bei größeren Projekten. Mit Schlagworten wie 3D-Druck, Robotik, künstliche Intelligenz zeichnete Thomas Wehrle ein mithilfe von Referenzobjekten bewiesenes und zugleich herausforderndes Bild der Zukunft, was die Teilnehmer gespannt verfolgten.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer am Ende der Veranstaltung waren überaus positiv. Jeder konnte neue Gedanken, Perspektiven und Impulse mitnehmen. Wir bedanken uns bei der raumprobe für die angenehme Atmosphäre während der Veranstaltung und freuen uns über den gelungenen Auftakt.


Anlieferung des <b>MAGNUM</b>BOARD® OSB-Pavillons am Vortag der Architektenveranstaltung Der Pavillon stand bereit zur Besichtigung Ein Blick in den Innenraum des Pavillons Beschichtete SWISS KRONO OSB-Exponate im Pavillon
Hannes Bäuerle eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag über Materialtrends Vortrag von Carolin Steigemann, SWISS KRONO-Anwendungstechnikerin Vortrag von Karl-Heinz Weinisch über Raumluftqualität Harald Sauter, SWISS KRONO-Anwendungstechniker, stellte den Pavillon vor
Harald Sauter im Gespräch mit einem Teilnehmer der Architektenveranstaltung Harald Sauter sprach über das massive Holzbausystem SWISS KRONO <b>MAGNUM</b>BOARD® OSB Thomas Wehrle sprach über Digitalisierung im Holzbau Gespannt zuhörende Teilnehmer der SWISS KRONO-Architektenveranstaltung
Einblick in die beeindruckende Sammlung der Materialausstellung in der raumprobe in Stuttgart

Die fünf neuesten Artikel

07.07.2020 Quartier WIR in Berlin-Weißensee
26.06.2020 Lasst uns nicht über die Pandemie klagen, sondern eine Vision für die Zeit danach entwickeln!
25.06.2020 Statement zur momentanen Situation von Uwe Jöst
10.06.2020 Sylt: Wohnen und Urlauben im Luxus-Domizil
04.06.2020 Neuregelung der Logistik
Weitere Artikel
­

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
www.swisskrono.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Statistische Cookies

Erlauben Sie anonyme Nutzungsstatistiken, damit wir unser Angebot verbessern können.

Cookies von Drittanbietern

Cookies von Drittanbietern, die eingebunden werden um personalisierte Anzeigen für Sie auszuliefern.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden