Downloads Referenzen Elementbauweise Bauen mit Holzwerkstoffen

OSB – welche Plattenstärke eignet sich wofür?

OSB-Platten unterscheiden sich in Qualität, Größe und Stärke: Von 9 mm bis 40 mm sind die multifunktionalen Holzwerkstoffplatten von SWISS KRONO erhältlich – doch welche Plattenstärke eignet sich eigentlich wofür?

Ob als tragende und aussteifende Beplankung auf Deckenbalken, Dachboden, Dach-und Wandbeplankung oder als Fußbodenbelag. Die Auswahl der richtigen Plattenstärke unterscheidet sich je nach Anwendung und Belastung. Ausschlaggebend sind darüber hinaus die verschiedenen Qualitätsabstufungen bzw. technischen Klassen der OSB-Platten. Sie geben an, für welchen Anwendungsbereich die jeweilige Platte geeignet ist oder wie hoch diese statisch belastet werden kann. Soll mit OSB beispielsweise eine Trockenbauwand hergestellt werden, reichen für nichttragende Bauteile bereits Stärken von 12 oder 15 Millimetern aus.

OSB wird nach DIN EN 300 in die technischen Klassen 1 bis 4 unterteilt, wobei die Klassen 1 und 2 im modernen Holzbau allgemein keine Verwendung finden. In Deutschland sind OSB-Platten ab der Klasse 3 erhältlich, welche tragfähige Platten für den Trocken- bzw. den Feuchtbereich bezeichnen. Die Klasse 4 zeichnet spezielle, hochbelastbare OSB-Platten für tragende Konstruktionen im Feuchtbereich aus.

Sollen die Platten lediglich als optische Verkleidung genutzt werden, reicht es aus eine geringe Stärke zu wählen – das heißt für Baumaßnahmen aus nicht tragenden Teilen ist daher im Trockenbereich eine OSB/3 mit bis zu 18 mm Stärke ausreichend. Es gilt eine entsprechende Dicke zu wählen, um mögliche Wölbungen durch evtl. Ausdehnung zu vermeiden.

Grundsätzlich werden für tragende Zwecke in Deutschland OSB/3 und OSB/4 verwendet. Je größer und stärker die einzelnen Platten sind, desto höher fällt auch die Belastbarkeit und Tragfähigkeit aus. Je nach Einsatzort und Verwendungszweck variiert also die empfohlene Plattenstärke: Während dünne Platten für eine Wandverkleidung ausreichen, wählt man beim konstruktiven Bau hingegen eine gemäß der statischen Belastbarkeit möglichst optimale Plattenstärke.

Soll OSB zum Wärme- und Hitzeschutz beitragen, ist es von Bedeutung: Je dicker die Platte, desto höher sind ihre dämmenden Eigenschaften. Denn OSB hat die gleichen Dämmeigenschaften wie Vollholz, bietet durch die höhere Dichte sogar eine bessere Speichermasse. Dennoch wählt man eher die maximale statisch erforderliche Stärke und ergänzt diese mit einer Wärmedämmung.

Für Wandverkleidungen wird außerdem empfohlen, grundsätzlich möglichst große Formate zu wählen, um Fugen zu vermeiden. Als Standard bietet SWISS KRONO dafür spezielle geschosshohe Plattenformate. Darüber hinaus produziert SWISS KRONO spezielle Sonderformate, wie die SWISS KRONO LONGBOARD OSB, welche mit bis zu 18 m Länge fugenlose und dauerhaft luftdichte Konstruktionen gewährleisten.

Einsatzbereich Decke / Boden

In der Decke kommt SWISS KRONO OSB als tragende und aussteifende Beplankung zum Einsatz. Die hohen Festigkeitseigenschaften ermöglichen geringe Plattenstärken für wirtschaftlichere Konstruktionen. SWISS KRONO OSB leistet dabei einen hohen Beitrag für einen optimierten Schall- und Brandschutz. Werden OSB-Platten als Deckenbeplankung oder Bodenbelag verwendet, ist eine Platte mit Nut und Feder-Verbindung empfehlenswert, da diese durch das Ineinandergreifen ein leichteres Verlegen ermöglicht und nach dem Verlegen kein Höhenversatz entsteht. Hier hängt die richtige Plattenstärke mit den Abständen der Unterkonstruktion zusammen: Je größer die Abstände der Balkenträger sind und je höher die Belastung, desto dicker sollte die Plattenstärke ausfallen. Für die Deckenbeplankung eignen sich in der Regel Platten zwischen 18 und 25 mm. Zur Vorbemessung von SWISS KRONO OSB stehen auf www.swisskrono.de Bemessungstabellen zum Download zur Verfügung.

Einsatzbereich Dach

SWISS KRONO OSB ist ideal geeignet für Beplankungen im Dachbereich. Bei Verwendung der dampfdiffusionsoffenen MDF-Platte SWISS KRONO DP50 als Unterdeckplatte wird ohne diffusionsoffene Folie oder Unterdeckbahnen ein Unterdach hergestellt. Als Innenbeplankung kommt hier 15 mm SWISS KRONO OSB mit Nut+Feder zum Einsatz. Diese bildet die luftdichte und diffusionshemmende Ebene, wobei die Plattenfugen abzukleben sind.

Nach neuestem Stand der Technik und der Normung darf SWISS KRONO OSB auch als Außenbeplankung in Flachdachkonstruktionen verwendet werden. Darauf können Bitumen- oder Folienabdichtungen, Zinkblech- oder Schiefereindeckungen befestigt werden. Im Vergleich zu Brettschalungen werden mit OSB große Dachflächen wesentlich schneller und einfacher realisiert. Eine Mindestdicke von 22 mm wird hier empfohlen. Themenbezogene Infoblätter stehen hierfür zum Download zur Verfügung.

Einsatzbereich Wand

Bei Wandkonstruktionen in Holzrahmen- und Holztafelbauweise überzeugt SWISS KRONO OSB mit der Funktion als aussteifende, diffusionshemmende und luftdichte Ebene. Mit den geschosshohen Formaten entstehen fugenlose Konstruktionen und Verschnitt wird reduziert. Als diffusionsoffene und aussteifende Außenbeplankung dient die SWISS KRONO WP50, welche im geschosshohen Format erhältlich ist. Die empfohlene Stärke der OSB-Platten für die Wandbeplankung von Häusern in der Holzrahmenbauweise beträgt mindestens 12 mm, bei einem Raster bis 62,5 cm und 15 mm bis 83,3 cm.

Die üblichen Mindeststärken zusammengefasst für einen schnelleren Überblick:

  • 9 + 10 mm: Verpackungen, Schonplatten, Möbelbau
  • 12 mm: Diffusionshemmende, luftdichte und aussteifende Innenbeplankung von Wänden
  • 15 mm: Innenbeplankung von Wänden und Dächern mit Brandschutzanforderungen nach DIN 4102-4
  • 18 mm: Tragende Deckenbeplankung
  • 22 mm: Tragende und aussteifende Decken- und Dachbeplankung
  • 25 mm: Decken und Dachbeplankung bei größeren Abständen und höheren Lasten
  • 30 mm: Beplankung in der Regel für einen Brandwiderstand von 30 Min. gemäß Abbrandrate nach DIN EN 1995-1-2
  • 40 mm: Sonderanwendungen für hoch belastete Konstruktionen oder Brandschutzanforderungen

Übrigens ...

Bei SWISS KRONO OSB handelt es sich um zertifizierte, leistungsstarke, gesundheitlich unbedenkliche und qualitativ hochwertige Holzwerkstoffe, welche sogar als lebensmittelecht zertifiziert verfügbar sind. Trotzdem kursieren mitunter abwegige, schlicht falsche Informationen über OSB – insbesondere bei der Abgrenzung gegenüber Spanplatten. Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Spanplatten hat SWISS KRONO OSB bessere Kennzahlen in den Punkten:

  • Anwendungsmöglichkeiten
  • Höhere Biegefestigkeit
  • Höhere Tragfähigkeit, auch bei geringerer Plattenstärke
  • Geringeres Eigengewicht / geringere Dichte
  • Geringerer Anteil an Bindemitteln
  • 100 % formaldehydfrei verleimt
  • Hergestellt aus PEFCTM zertifiziertem Durchforstungsholz
  • Verwendung als Dampfbremse (Verzicht auf Folien)

Alle technischen Daten und weitere nützliche Verarbeitungshinweise finden Sie auch auf den spezifischen Produktseiten von SWISS KRONO:

Lesen Sie passend zu diesem Thema: „OSB streichen – wertvolle Verarbeiterhinweise“

18 mm SWISS KRONO OSB mit N+F als Boden/ Decken direkt auf Balkenlage verlegtDas Dach einer Reithalle als aussteifende Dachbeplankung mit 18 mm SWISS KRONO OSB/F****.Hier wurde eine Reithalle mit SWISS KRONO OSB/F**** in 15 und 18 mm als Dachkonstruktion verarbeitet und SWISS KRONO OSB/F**** mit 15 und 18 mm Stärke für die Wände verwendet.SWISS KRONO OSB/3 in 25 mm als begehbare Fläche in Dachelementen verlegtSWISS KRONO OSB/3 in 18 mm sind für tragende Deckenbeplankungen ausreichend.SWISS KRONO OSB/3 in 12 mm als Wandbeplankung und darüber SWISS KRONO OSB/3 in 18 mm direkt auf Balken als Decke/Boden verlegt.

­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz