CO2 einsparen

Holz bindet Kohlenstoff und entzieht der Atmosphäre damit das Treibhausgas Kohlendioxid. Angesichts der Herausforderungen in puncto Klimawandel kann der moderne Holzbau auch mit Blick auf die umweltfreundliche Produktion einen bedeutenden Beitrag für die Zukunftschancen unserer Umwelt leisten.

Holz als natürlicher Kohlendioxid-Speicher

In der Biomasse von Deutschlands Wäldern stecken rund 1,2 Milliarden Tonnen Kohlenstoff. Das entspricht ungefähr 4,4 Milliarden Tonnen CO2 . Damit ein Baum eine Tonne Holz produzieren kann, benötigt er ungefähr 1,44 Tonnen Kohlendioxid. Dieses Kohlendioxid bleibt auch bei der Verarbeitung von Holz zu Bauholz und Holzwerkstoffen im Material gespeichert. So speichert zum Beispiel ein Kubikmeter MAGNUMBOARD® OSB rund 1.000 Kilogramm Kohlendioxid. Hochgerechnet auf ein Objekt, bei dem durchschnittlich 25 Kubikmeter MAGNUMBOARD® OSB verbaut werden, sind das pro Haus 25 Tonnen CO2 – das entspricht einer Verbrennung von 58.000 Litern Benzin. Durch diese natürliche Eigenschaft von Holz trägt der Wald dazu bei, den Anteil an Kohlendioxid in der Atmosphäre zu reduzieren und wirkt somit dem Klimawandel entgegen.

CO2-neutrale Produktion

Die Herstellung der SWISS KRONO Holzwerkstoffe erfolgt praktisch CO2 -neutral. SWISS KRONO achtet auf möglichst kurze Transportwege, auf erneuerbare Energien und auf die vollständige Verwertung der Rohstoffe. Deshalb ist der Carbon Footprint der SWISS KRONO Produkte auch mit ausgezeichnet tiefen Werten besetzt.

P01188 SK Elementbauweise DE­

P01188 SK Elementbauweise DE

6 Seiten
Sprache DE

  • Copyright SWISS KRONO GmbH
Herunterladen: (1.546 kB)

Ansprechpartner

  • Stefan Gottfried
    Dipl. Ing. (FH) Holzbau und Ausbau
    Telefon: +49 33962 69 - 751
    Telefax: +49 33962 69 - 374

    SWISS KRONO OSB ist ein vielseitiges Produkt für wirtschaftliches Bauen. Durch die Weiterverarbeitung zu SWISS KRONO MAGNUMBOARD® OSB entsteht ein massives Holzbausystem mit vielen Vorteilen, zum Beispiel die direkte Beschichtung mit Innenputzen und Farben. Das spart Zeit und Material!

  • Harald Sauter
    Zimmerermeister
    Süddeutschland
    Mobil: +49 151 115 47616
    Telefax: +49 74 3222 031 - 53

    Mit der Elementbauweise haben Bauherren und Architekten ein hohes Maß an gestalterischer Freiheit. Noch dazu ist das Bauen mit Holz ökologisch, wohngesund und bei der Element- und Modulbauweise extrem schnell – was will man mehr?


­